Im Jahr 2012 haben wir den Hof von Familie Peter übernommen und seit 2013 sind wir Bioland-Zertifiziert.

Der Hof wurde 1967 als sogenannter „Aussiedlerhof“ gebaut, um die Höfe von den oftmals beengten und historisch gewachsenen Ortskernen an die Ortsränder zu verlagern. Das bot unter anderem mehr „Entfaltungsmöglichkeiten“ und rückte die Wirtschaftsgebäude näher an die Felder und Weiden.

Im Jahr 1997 wurde der landwirtschaftliche Betrieb aus familiären Gründen eingestellt. Als Abschluss gab es für alle eine große „Schweine-Raus-Party“.

Der Name Heidehof entstand dadurch, dass auf dem Berg, auf dem sich der Betrieb heute befindet Heide stand. Der einmalige Ausblick hat leider den Nachteil das man Wind und Wetter immer schutzlos ausgeliefert ist. Die Einheimischen nannten den Berg deswegen „kahle Herre“ (kalte Heide).